MEIN PROFIL

rpt

gestatten...

Ich bin Martina Leisten – deine Mutmacherin! Als systemischer Coach, Buchautorin, Podcasterin und Speaker habe ich mich voll und ganz den Themen Resilienz, Authentizität und Selbstwertstärkung verschrieben.

Wie bin ich dazu gekommen? Durch meine eigenen Erfahrungen im Umgang mit meiner Privatinsolvenz, vielen Krisen und Depressionen habe ich erkannt wie wichtig ein stabiles Selbst ist. Generell empfinde ich es zudem als allerwichtigstes Gut, sich selbst treu zu bleiben. Denn nur so kann aus meiner Sicht ein zu einem selbst passendes, authentisches Leben langfristig gelingen.

Das Leben ist ein Prozess. Veränderungen herbeizuführen funktioniert nicht einfach von heute auf morgen, sondern braucht auch immer eines: Zeit! Das bedeutet auch, mit Geduld und (Selbst-)Vertrauen Schritt für Schritt voranzugehen. Denn wie sagt man so schön: „There´s no elevator to success“.

Aus diesem Grund habe ich es mir auf die Fahne geschrieben, andere Menschen durch meine Arbeit zu ermutigen, sich selbst lieben zu lernen, genau so wie sie sind. Denn wenn man sich selbst liebt – mit all seinen Facetten – fällt es auch leichter, ein mutiges und authentisches Leben zu führen. Weil man dann auch seine Wünsche und Bedürfnisse kennt und diese leben kann. Und das wiederum ist für mich ein Teil des Weges, auf lange Sicht ganz und gar man selbst zu sein.

Aus diesem Grund geht es für mich in meiner Arbeit nicht darum, Menschen zu etwas anderem zu machen. Sondern sie dazu zu ermutigen, sie selbst zu sein, dazu zu stehen und zu leben, wer oder was sie sind!

COACHING

Ich bin Diplom-Sozialwirtin und als ECA (European Coaching Association) zertifzierter systemischer Coach freiberuflich tätig. Neben Privatklienten coache ich auch Leistungsempfänger durch kostenlose AVGS-Jobcoachings

Hierbei bin ich für mehrere zertifizierte Anbieter tätig und coache sowohl hybrid in Berlin als auch deutschlandweit online. Meine Schwerpunkte liegen in der beruflichen Orientierung sowie in der Persönlichkeitsentwicklung

Zusätzlich biete ich in Berlin auch hundegestütztes „Walk-and-Talk“-Coaching mit mir und Molly Mops an.

BÜCHER

Meine persönliche Geschichte des Scheiterns sowie das Durchleben meiner Privatinsolvenz habe ich in meinem Buch Voll verkackt!“ (MVG Verlag) verarbeitet. Ich möchte hiermit Lesern Mut machen, trotz Widrigkeiten im Außen nicht aufzugeben und weiterhin an sich selbst zu glauben.

In meinem zweiten Buch „Under Pressure“ (MVG Verlag) geht um neue Formen des Umgangs mit Druck von außen und dem, den man sich selbst macht. Als Workbook enthält es viele hilfreiche Übungen, Tipps und Fragestellungen.

PODCAST

„Mutig, Mutig! Dein Empowerment-Podcast“ ist für alle, die sich hilfreiche Tipps wünschen, um ihr Leben selbstwirksam hin zu mehr Lebensfreude, Zufriedenheit und innerer Fülle gestalten zu können. Hierbei stehen Resilienz, Authentizität und Selbstwertstärkung thematisch im Fokus. Mit vielen konkreten Fragen und Beispielen meiner Coachingpraxis möchte ich euch unterstützen, mutig euren Weg zu gehen.

Neben Solo-Talks gibt es tolle Mutmacher-Talks sowie Interview-Special-Talks zu ausgewählten Themen.

SPEAKER

Ich trete als Speaker zu den Themen „Etablierung einer neuen Fehlerkultur“, „Umgang mit Druck und Stress“ sowie „Transformation von blockierenden Glaubenssätzen“ auf.

Besonders hervorzuheben sind hierbei die Fuckup Nights, die sich als Veranstaltungsreihe darauf spezialisiert haben, Scheitern nicht mehr als Tabuthema zu betrachten sondern eine neue Fehlerkultur zu etablieren. Dort biete ich einen Mix aus Lesung aus „Voll verkackt!“ und Vortrag zu meiner Geschichte an.

Ganz und gar man selbst zu sein,
kann schon einigen Mut erfordern.

(Sophia Loren)

Warum kÖNNTE das schwer fallen?

Dieses Zitat stammt noch aus einer anderen Ära – hat aber aus meiner Sicht nichts an Aktualität verloren. Das erlebe ich nämlich nahezu täglich in meiner Arbeit als systemischer Coach. Die Menschen, die zu mir mit den unterschiedlichsten Anliegen kommen, haben oft eines gemeinsam: Es fällt ihnen (noch) schwer, authentisch zu sein. Sprich, ein zu ihrem Charakter, Werten, Bedürfnissen und Zielen passendes Leben führen zu können.

Die Ursachen hierfür können unterschiedlicher nicht sein. Neben dem allgemeinen Trend hin zur Selbstoptimierung, der viele Menschen unter Druck setzt, spielen natürlich auch Faktoren der eigenen Sozialisation sowie des aktuellen Umfelds eine große Rolle. Noch bedeutsamer jedoch ist aus meiner Sicht aber der jeweilige Blick auf sich selbst

Immer wieder begegnen mir neben kleineren Ansätzen von Unzufriedenheit tiefe Täler von Selbstzweifeln oder Hoffnungslosigkeit. Viele Menschen glauben einfach nicht an sich. Es fehlt ihnen nicht nur der Mut, ihr Leben so zu leben, wie sie es gerne hätten. Sie glauben auch nicht, dass ihnen alle dafür notwendigen Eigenschaften bereits zur Verfügung stehen. Stattdessen glauben sie oft: „So wie ich jetzt bin fehlt mir noch etwas Entscheidendes, um glücklich und zufrieden sein zu können“.

GEht es dir Vielleicht ähnlich?

Hast du auch schon viele Dinge versucht, um deine Persönlichkeit zu verändern oder deine Lebenssituation zu optimieren und bist dabei einfach keinen Schritt weiter gekommen?

Fühlst du dich durch diese „Misserfolge“ sogar noch schlechter? Und hast du dich schon häufiger gefragt, ob du das richtige Erfolgsrezept einfach nur noch nicht gefunden hast? Oder ob du eine Veränderung nur nicht stark genug willst? Glaubst du, dass man eine „180-Grad-Charakter-Veränderung“ absolvieren muss, um sein Leben zufriedener und selbstwirksamer gestalten zu können?

Könntest du dir vorstellen, dass es Wege gibt, die sich besser und stimmiger für dich anfühlen könnten anstatt „ein neuer Mensch“ werden zu müssen? Vielleicht weil du das Gefühl hast, dass du deinen Lebensweg gehen kannst genau so wie du bist? Und dass dies bedeuten würde, dass dir nichts fehlt und du ein toller, wertvoller Mensch bist? Wäre das nicht zu schön, um wahr zu sein? Oder könnte da doch etwas dran sein?